Schulprofil

 

Standortbezogenes Förderkonzept der VS Bad Erlach

 

Fördern als allgemeines pädagogisches Prinzip:

  • Förderung unserer Schulkinder auf geistiger, emotionaler und körperlicher Ebene

  • Alle SchülerInnen werden dort abgeholt wo sie stehen

  • Berücksichtigung der unterschiedlichen Lerntypen, Persönlichkeits- und Sozialstrukturen

  • Positives Lern- und Schulklima, wertschätzender Umgang

 

Expliziter Förderunterricht aus Deutsch und Mathematik

Der Förderunterricht wird unter Berücksichtigung eines individuellen Förderplans regelmäßig abgehalten und dient in erster Linie dazu, Defizite auszugleichen und Schulversagen zu vermeiden. In Kleingruppen kann gezielt auf die Bedürfnisse des einzelnen Kindes eingegangen werden.

 

Integrative Förderung

Diese Fördermaßnahmen finden im Rahmen des stundenplanmäßigen Unterrichts statt. Dazu gehören innere Differenzierung, Individualisierung und abwechslungsreiche Lehr- und Lernformen.

 

Unverbindliche Übungen zur Förderung von Begabungen:

  • Chor

  • Kreatives Gestalten

  • BSP- Spiele

  • Ungarisch

 

Soziales Lernen

  • Gewaltprävention: Durch regelmäßige Projekte im Bereich der Gewaltprävention sollen den Kindern Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie man Konflikte gewaltfrei lösen kann.

  • Wertevermittlung: Hilfsbereitschaft, respektvoller Umgang miteinander, Verantwortungsbewusstsein (sich selbst und den anderen gegenüber)

 

SQA

Im Rahmen der Schulqualitätsentwicklung wurden Pläne und Zielsetzungen erstellt, an denen sich die Unterrichtsarbeit der Lehrerinnen orientiert.

Folgende Themen bilden die Schwerpunkte für die Schulqualitätsentwicklung an unserer Schule:

 

  • Stärkung der Lesemotivation und der Lesekompetenz

Autorenlesungen, Leseprojekte, Teilnahme an Leseaktionen- und Spielen, Lesenacht, Klassenbibliothek, Online- Leseprogramm „Antolin“, Buchausstellungen, Buchvorstellungen….

 

  • Förderung der Grundkompetenzen in Bezug auf Sprache und Orientierung bei SchulanfängerInnen

Schulung des Hörens und Verstehens, Erweckung bzw. Förderung des phonologischen Bewusstseins, Schulung zu Grob- und Feinmotorik, Steigerung des Orientierungsvermögens, Ausbau der Koordinationsfähigkeit…

 

  • Gesundheitsförderung

Gesunde Jause, wöchentlicher Obstteller in den Klassen, Besuch auf Bauernhöfen, tägliche bewegte Pause, Zusammenarbeit mit „Kinder gesund bewegen“ und Vereinen aus dem Ort, Schitag, Eislaufen, Schwimmen, Workshops zu Ernährung und Bewegung …

 

  • Förderung von kompetenzorientiertem mathematischem Denken

Vorbereitung auf die BIST, Problemlösestrategien entwickeln, mathematische Techniken erwerben, bewusstes Auseinandersetzen mit mathematischen Grundbegriffen, Knobelaufgaben, Lösungsstrategien verbalisieren